Eratigena agrestis

Aus Wiki des Spinnen-Forums
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eratigena agrestis (Walckenaer, 1802)
Acker-Winkelspinne (Buchholz S. et al. 2010)
Tegenaria-agrestis Rotenstein 09-09 01.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Agelenidae (Trichternetzspinnen)
Gattung: Eratigena
Reifezeit (Nentwig W. et al. 2012)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ _ start X X X X end _
_ _ _ _ _ start X X X X end _
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:021188
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten D
[CZ] Oberschlesien NT
[CZ] Tschechien *
[D] Berlin *
[D] Brandenburg *
[D] MVs== *
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] NRWh===*
[D] SHss==-DG
[PL] Bielitz-Biala ?
[PL] Kattowitz ?
[PL] Oberschlesien NT
[PL] Opole NT
[PL] Tschenstochau NT

Synonym: Tegenaria agrestis

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 10 bis 15 mm, Männchen 7 bis 10 mm (Roberts M. J. 1995).

Prosoma gelbbraun mit dunkleren Längsbändern, die sich hinten in Radiärstreifen auflösen. Das Sternum ist braun mit einem breiten gelben Streifen in der Mitte (siehe Bilder).

Opisthosoma graubraun mit heller Zeichnung aus einem dünnen Mittelstrich und zwei Punktreihen, die über dünne Linien fischgrätenartig mit dem Mittelstrich verbunden sind. Seitlich mit zunehmend dichter werdenden hellen Flecken (siehe Bilder).

Die Beine sind homogen hellbraun.

Genitalmerkmale

Agrestis HeiligesMeer 08-10 04-Epig markiert.jpg Epigyne posterior mit breitem Wulst (Pfeil), in der Mitte nach hinten verbreitert.
Pedipalpus T agrestis IMG 0215.JPG Pedipalpus des Männchens in Lateralansicht ohne spitzen oder ausgezogenen Konduktor, Tegulum relativ massig.

Ähnliche Arten

Eratigena agrestis ähnelt in Form und Farbe Eratigena atrica, ist jedoch gedrungener gebaut und hat im Verhältnis kürzere Beine. Ebenfalls ist sie in der Regel gelblicher gefärbt.

Lebensraum

An warmen Orten zwischen Steinen und Pflanzenwuchs (Heimer S. & W. Nentwig 1991).

Fundort von Eratigena agrestis in Stuttgart, Deutschland, Juli 2011

Verbreitung

Europa bis Zentralasien, verschleppt in die USA und Kanada (World Spider Catalog Association 2015).

In Deutschland weit verbreitet (Staudt A. 2014).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise