Heliophanus aeneus

Aus Wiki des Spinnen-Forums
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heliophanus aeneus (Hahn, 1832)
Heliophanus-aeneus Lehesten-5534 11-04 06.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Salticidae (Springspinnen)
Gattung: Heliophanus
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:033747
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten D
[CZ] Oberschlesien *
[CZ] Tschechien *
[D] BW V
[D] Bayern Av/A 3
[D] Bayern OG 3
[D] Bayern SL 3
[D] Niedersachsen 1
[D] Niedersachsen (H) 1
[D] NRWs(<)(↓)=G
[D] Sachsen 3
[D] Sachsen-Anhalt 3
[D] SH????D
[PL] Bielitz-Biala *
[PL] Kattowitz ?
[PL] Oberschlesien *
[PL] Opole *
[PL] Tschenstochau ?
[SK] Slowakei R*

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 5 bis 7 mm, Männchen 4,5 bis 5,5 mm. (Bellmann H. 2001)

Beide Geschlechter sind stark kupfrig bis grünlich glänzend gefärbt. Das Prosoma weist nur einen weißen dünnen Randstreifen auf. Das Opisthosoma hat einen weißen Vorderrand und dorsal zwei weiße Flecken.

Die Beine sind schwarz. Beim Männchen tragen diese zudem dorsal weiße Längsstreifen.

Die Pedipalpen sind beim Männchen ebenfalls schwarz mit einem weißen Längsstreifen. Beim Weibchen sind die Pedipalpen gelb.

Lebensraum

Heliophanus aeneus kommt in warmen, offenen, oft steinigen Gebieten vor, z. B. auf Trockenrasen, Ödland und Schutthalden. (Bellmann H. 2001)

Lebensweise

Die Tiere halten sich meist in den Steinhaufen und der Vegetation dazwischen auf. Bei schlechter Witterung verbergen sie sich unter den Steinen in weißen, papierartigen Schlupfwinkeln. (Bellmann H. 2001)

Reifezeit

Reife Tiere sind im ganzen Jahr anzutreffen. (Bellmann H. 2001)

Verbreitung

Heliophanus aeneus ist paläarktisch verbreitet (World Spider Catalog Association 2016).

Bilder

Lebensraum Geröllhalde, Thüringer Schiefergebirge (Deutschland)

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise