Phylloneta sisyphia

Aus Wiki des Spinnen-Forums
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phylloneta sisyphia (Clerck, 1757)
Ph. sisyphia Frits.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Theridiidae (Kugelspinnen)
Gattung: Phylloneta
Reifezeit (Nentwig W. et al. 2012)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ start end _ _ _ _ _ _
_ _ _ _ start end _ _ _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:008690
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Oberschlesien *
[CZ] Tschechien *
[D] Berlin *
[D] Brandenburg *
[D] MVmh== *
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] NRWh===*
[D] SHh==*
[PL] Bielitz-Biala *
[PL] Kattowitz *
[PL] Oberschlesien *
[PL] Opole *
[PL] Tschenstochau *

syn. Theridion sisyphium

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 3 bis 4 mm, Männchen 2,5 bis 3 mm (Roberts M. J. 1995)

Entspricht in Färbung und Zeichnung weitgehend P. impressa (Bellmann H. 2010).

Ähnliche Arten

Phylloneta sisyphia hat große Ähnlichkeit mit P. impressa (Roberts M. J. 1995) und kann nur durch eine mikroskopische Genitaluntersuchung sicher unterschieden werden.

Die Epigynengrube ist bei Phylloneta sisyphia ungefähr so lang wie breit, während sie bei P. impressa breiter als lang ist (Nentwig W. et al. 2012).

Lebensraum

Ökologischer Typ: Lebt in trockeneren Laub- und Nadelwäldern arboricol (Platen R & B. von Broen 2005). Die Art kommt auf Büschen und niedriger Vegetation vor. Im Sommer kann man die charakteristischen Gespinste auf Wiesen und Ruderalflächen sehen. Ziemlich häufig und weit verbreitet.

Verbreitung

Paläarktisch (World Spider Catalog Association 2015).

Lebensweise

Entspricht weitgehend P. impressa, unterscheidet sich aber in einigen Details. So legt Phylloneta sisyphia nur ungefähr halb so viele Eier und die Fütterung der Jungtiere erstreckt sich über einen längeren Zeitraum. (Bellmann H. 2010)

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Weblinks

Quellen

Quellen der Nachweise